Jüdisches Laa an der Thaya

IMG_2192 (1)
Das Panorama steht für die einstige Einbettung der jüdischen Gemeinde in die Stadt - die Synagoge liegt zwischen der kath. Stadtpfarrkirche und der uralten Mühle, einem Teil der Stadtmauer

Auch wenn die Webseite Informationen über andere jüdische Gemeinden des Weinviertels enthält, so wird sie vorrangig und möglichst umfassend über die jüdische Gemeinde von Laa an der Thaya (Niederösterreich) informieren. Dies liegt vor allem daran, dass ich mich seit mehreren Jahrzehnten der jüdischen Geschichte meines Heimatortes verschrieben habe und eher "zufällig" hin und wieder darüber hinaus arbeiten konnte.

Der folgende Abschnitt bietet:

eine kurze Einführung zur Lage und Geschichte der Stadt

einen Abschnitt über
jüdische Einrichtungen:
- Wissenswertes über die Geschichte der
Synagoge von Laa und Erinnerungen jener, die dort früher gebetet haben
- ein
Buchausschnitt zur historischen Einordnung
- ein Bericht, wie der einzige erhaltenen Gegenstand der Einrichtung der Synagoge, eine
Sammelbüchse, durch Zufall gefunden wurde
- Informationen über den
jüdischen Friedhof von Mistelbach (incl. Namensliste und Lageplan), wo viele Laaer begraben sind, sowie über weitere jüdische Friedhöfe (Stockerau, Mähren, Bayern)

Artikel über
jüdisches Leben in Laa:
Der Artikel wurde von mir in der Wiener Zeitschrift „David“ veröffentlicht. Er stellt einen Abriss zur jüdischen Geschichte der Stadt dar und bietet einen Einblick ins alltägliche Leben.


IMG_2155
Synagoge mit Seitenansicht des Denkmals für die jüdischen Laaer Bürger (Aufnahme August 2016)